Ein berührender Auftakt der Trilogie

Hier meine Rezi zu „Jedem Ende folgt ein Anfang“ von Celina Minor….

Zur Story:
Die beiden fast siebzehnjährigen Zwillingsschwestern Sina und Mira Anders werden durch ein tragisches Unglück aus ihrem bisherigen Leben gerissen. Sina begibt sich, einem inneren Impuls folgend, als Teilquerschnittgelähmte auf die Suche nach einem für sie lebenswerten Leben. Dabei wird sie mit den Gefühlen der Liebe konfrontiert, stolpert über Familiengeheimnisse und entdeckt, dass nichts in ihrem bisherigen Dasein perfekt war und vermutlich nie sein wird.

Egal für was sich Sina entscheiden wird, am Ende eines jeden Weges gibt es immer eine Abzweigung mit neuem Anfang. (By Celina Minor)

Mein Fazit:
Mit „Jedem ende folgt ein Anfang“ ist Celina Minor ein berührender Auftakt ihrer Trilogie gelungen, welcher mich sehr begeistern konnte.
Der Schreibstil ist durchgehend sehr flüssig gehalten, sodass ich schnell in die Geschichte um Sina hinein gefunden habe.
Sina konnte mich ebenso als Protagonistin überzeugen.
Weiterhin besticht das Buch mit vielen emotionalen, aber auch liebevollen Momenten.
Ein Auftakt, der mich neugierig auf die Fortsetzungen hat werden lassen. (Mit KU gelesen)

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen…..

https://www.amazon.de/gp/customer-reviews/R1PMOJVGBLZT4C/ref=cm_cr_dp_d_rvw_ttl?ie=UTF8&ASIN=B077ZCQPKJ

Jedem Ende folgt ein Anfang: Sina Band I von [Minor, Celina]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.