Diese Kurzgeschichten sollte man gelesen haben….

Hier meine Rezi zu „Glühweineis zum Frühstück“ von Ute Jäckle….

Zur Story:
Als Ivy am Nikolaustag von ihrem Freund wegen einer anderen verlassen wird, hat sie die Nase von Weihnachten und Männern gestrichen voll. Sie setzt sich gemeinsam mit ihrer Schwester in einen Flieger nach Baltimore, um vor dem nervigen Weihnachtstrubel daheim zu entfliehen. Doch schon im Flugzeug wartet der nächste Ärger in Form eines fiesen aber ebenso sexy Kerls auf sie, der ausgerechnet den Sitz neben ihrem gebucht hat. Schlimmer kann es nicht mehr kommen, denkt sie. Bis unvorhergesehene Turbulenzen hoch in der Luft alles auf den Kopf stellen. (By Ute Jäckle)

Mein Fazit:
Vorab möchte ich mich bei der Autorin recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Mit „Glühweineis zum Frühstück“ ist Ute Jäckle eine Kurzgeschichte gelungen, welche ich verschlungen habe.
Der Schreibstil ist sehr flüssig zu lesen und somit findet man als Leser schnell in die Geschichte um Ivy und Jake hinein.
Die beiden wie auch alle anderen Nebencharaktere konnten mich als Protagonisten überzeugen.
Das Buch besticht nicht nur mit einem Knaller Cover, sondern auch mit vielen prickelnden, humorvollen sowie spannenden Momenten.
Eine tolle Mischung…

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen…..

https://www.amazon.de/review/R3PXL8BV7MM9C9/ref=cm_cr_dp_title?ie=UTF8&ASIN=B077PJGBMT&channel=detail-glance&nodeID=530484031&store=digital-text

Glühweineis zum Frühstück von [Jäckle, Ute]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.