Das Buch knüpft leider nicht ganz an den ersten Teil an

Hier meine Rezi zu „Hidden Boddies- Ich werde dich finden“ von Caroline Kepnes….

Mein Fazit:
Nachdem seine Beziehung mit Beck ein abruptes Ende nahm, ist der Buchhändler Joe Goldberg fest entschlossen, seine Vergangenheit hinter sich zu lassen und nicht länger an die Kollateralschäden zu denken, die seine Suche nach der wahre Liebe in den letzten Jahren gefordert hat (oder die Orte, an denen ihre Überreste vergraben liegen). Und obwohl Los Angeles eigentlich die letzte Stadt ist, in der Joe jemals hätte leben wollen, scheint sie für einen Neuanfang die perfekte Wahl. Doch während die Menschen dort auf nichts anderes als sich selbst fixiert sind, kann Joe nicht aufhören, über seine Schulter zu blicken. Was in der Vergangenheit geschehen ist, schwebt über allem, was er tut, und jedem Schritt, den er geht. Denn manche Leichen bleiben nicht für immer vergraben …(By Caroline Kepnes)

Mein Fazit:
Vorab möchte ich mich bei dem LYX Verlag sowie Netgalley recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Mit „Hidden Bodies – Ich werde dich finden “ ist Caroline Kepnes eine Fortsetzung gelungen, welche meiner Meinung nach leider nicht ganz an den ersten Teil anknüpfen konnte.
Der Schreibstil war soweit recht flüssig, aber an manchen Stellen zu vorhersehbar.
Die beiden Protagonisten waren jedoch wie im ersten Teil authentisch und passend zum Buch beschrieben worden.
Auch die Spannung war an vielen Stellen greifbar, jedoch nicht unvorhersehbar.
Der erste Teil hatte mich so überzeugt, dass ich unbedingt wissen wollte, wie es mit den beiden weitergehen würde.

Ich gebe dem Buch 3,5 Sterne, runde aber auf 4 auf, weil es meine Meinung ist, und letztendlich jeder sich diese selbst bilden sollte.

Hidden Bodies - Ich werde dich finden (Joe Goldberg 2) von [Kepnes, Caroline]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.