Chaotische, großartige Geschichte

Hier meine Rezi zu „Pinguine lieben nur einmal“ von Kyra Groh….

Zur Story:
Felicitas, genannt Feli, ist ein bisschen kompliziert, zugleich Chaosqueen und Gewohnheitstier. Trotz Anglistik-Studium (nicht auf Lehramt) besitzt sie mit ihren 20 Jahren nicht mal ein Bücherregal. Und sie schämt sich auch nicht dafür, dass sie süchtig nach dem Sat1 „Family Movie” am Dienstag ist, den sie keine Woche verpasst. Denn wenn es im echten Liebesleben schon nicht läuft, dann kann sie sich wenigstens auf das Fernseh-Happyend verlassen. Bis sie eines Tages ihrem neuen Nachbar Janosch vor die Füße fällt, der zwar rein äußerlich Traummann-Potential hat, aber unhöflich und sarkastisch ist. Und so fängt sicher keine große Liebesgeschichte an, oder? (By Kyra Groh)

Mein Fazit:
Vorab möchte ich mich bei dem Forever Verlag sowie Netgalley recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Mit „Pinguine lieben nur einmal“ ist Kyra Groh eine chaotische, großartige, aber sehr abwechslungsreiche und niemals langweilige Geschichte gelungen, welche mich überzeugen konnte.
Der Schreibstil ist angenehm leicht und flüssig zu lesen, sodass ich schnell in die Geschichte um Felicitas und Janosch hinein gefunden habe.
Gerade Felicitas fand ich als Protagonistin wie aus dem wahren Leben beschrieben.
Ebenfalls ist das Coverbild absolut passend zur Geschichte.
Weiterhin besticht das Buch mit Emotionen, ein wenig Humor und vielem mehr.
Eine Geschichte, welche man unbedingt gelesen haben sollte.

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen.

Pinguine lieben nur einmal: Roman von [Kyra Groh]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.