Alles, was ein gutes Buch haben muss

Hier meine Rezi zu „Agents of Rebellion: Jesse und Florence“ von Sky Lar….

Zur Story:
Jesse, Drummer der Agents of Rebellion lebt trotz allem Ruhm gefangen in seiner Vergangenheit. Er fürchtet nichts mehr, als dass diese ihn einholt. Niemand kennt seine Vergangenheit in Kolumbien außer seinen besten Freunden – den Agents und dabei soll es bleiben.
Florence, die beste Freundin von Max, reist bei den Agents an, um eine Story über die einzelnen Bandmember zu schreiben. Damit wird Jesses Alptraum wahr, denn er will nicht über sich und noch viel weniger über seine Vergangenheit reden.
Zumindest bis er sie sieht und weiß, dass er sie will.
Dann überschlagen sich die Ereignisse und Jesse sieht nur einen Ausweg. Um sie zu beschützen, begeht er den größten Fehler seines Lebens.
Kann Flo ihn letztlich verzeihen und von seiner Vergangenheit befreien? (By Sky Lar)

Mein Fazit:
Mit „Agents of Rebellion: Jesse und Florence“ ist Sky Lar eine Geschichte gelungen, die alles hat, was ein gutes Buch zu bieten haben sollte.
Der Schreibstil ist hierbei angenehm leicht und flüssig zu lesen, sodass ich schnell in die Geschichte um Jesse und Florence hinein gefunden habe.
Die beiden waren jeder für sich zudem als Protagonisten authentisch beschrieben worden.
Weiterhin besticht das Buch mit Drama, Liebe sowie tollen Rockstar Momenten.
Wer gerne Bücher aus diesem Genre liest, sollte es sich nicht entgehen lassen. 

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen.

Agents of Rebellion: Jesse und Florence von [Sky Lar]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.