Adam und Evelyn

Hier meine Rezi zu „American Mafia: Las Vegas Seen“ von Grace C. Stone….

Zur Story:
Ich liebte Kinder. Für mich hatte es nie einen anderen Berufswunsch gegeben, als den der Erzieherin. Daher war es auch keine schwere Entscheidung gewesen, den Job in einem der schwierigsten Heime der Stadt anzunehmen, denn diese Waisen brauchten jemanden, der für sie kämpfte.
Wie hart dieser Kampf werden würde, hatte ich nicht einmal ahnen können, bis ich eines Nachts Zeugin einer dubiosen Transaktion wurde. Mein neuer Chef schien es mit seiner Fürsorgepflicht nicht ganz so ernst zu nehmen und sah in den kleinen Mädchen und Jungs, die er diesen Verbrechern überließ, nur das schnelle Geld.
Um den verschwundenen Kindern zu helfen blieb mir nur die Kooperation mit Adam Drake, der sich an der Seite des hiesigen Mafiabosses bereits einen Namen gemacht hatte. (By Grace C. Stone)

Mein Fazit:
Vorab möchte ich mich bei der Autorin recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Mit „American Mafia: Las Vegas Seen“ ist Grace C. Stone ein spannender Mafia Kurzroman über Adam und Evelyn gelungen, welcher mich von der ersten bis zur letzten Seite in seinen Bann ziehen sowie überzeugen konnte.
Der Schreibstil ist für die Kürze des Buches sehr fesselnd und flüssig zu lesen, sodass ich keine Probleme hatte in die Geschichte hineinzufinden.
Adam und Evelyn waren ebenfalls als Protagonisten authentisch sowie passend zum Buch beschrieben worden.
Weiterhin besticht das Buch neben der Spannung auch mit knisternden Momenten.
Wer die Büche einmal für sich entdeckt hat, liebt sie dauerhaft.

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen.

American Mafia: Las Vegas Seen von [Stone, Grace C.]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.