Wenn du dich mit dem Teufel anlegst

Hier meine Rezi zu „Sinful King“ von Meghan March…

Zur Story:
Sie schuldet ihm eine halbe Million Dollar, doch er will nur sie!

Keira Kilgore ist stolze Besitzerin der Whiskey-Destillerie Seven Sinners – und in großen Schwierigkeiten. Denn plötzlich taucht Lachlan Mount, der gefürchtetste Unternehmer New Orleans, in ihrem Büro auf und behauptet, ihr verstorbener Ehemann schulde ihm eine halbe Million Dollar. Mount stellt Keira vor die Wahl: Entweder sie wird alles verlieren, was ihrer Familie jemals wichtig war, oder aber sie lässt sich auf sein unmoralisches Angebot ein. Denn Mount will nicht ihr Geld – er will sie! (By Meghan March)

Mein Fazit:
Vorab möchte ich mich bei Netgalley sowie dem LYX Verlag recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Mit „Sinful King“ ist Meghan March ein Auftakt ihrer Trilogie gelungen, welchen ich nicht aus den Händen legen konnte.
Der Schreibstil ist von Beginn an sehr fesselnd und flüssig zu lesen, sodass ich schnell in die Geschichte hinein gefunden habe.
Auch Lachlan und Keira sind als Protagonisten passend zum Buch gewählt worden. Ebenso das Coverbild.
Weiterhin besticht das Buch mit vielen spannenden Momenten, die von der Autorin bis zum Ende aufrecht gehalten werden und definitiv Laune auf die Folgebände machen.
Aber auch mit vielen prickelnden, erotischen, so manch skrupellosen Momenten und Momenten in denen ich Lachlan am liebsten verflucht hätte.
Eine Geschichte, die mich bedingt durch seinen Klappentext neugierig hat werden lassen und welche verspricht, was sie hält.

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen.

https://www.amazon.de/gp/customer-reviews/R2F0XZFBX8FLQV/ref=cm_cr_dp_d_rvw_ttl?ie=UTF8&ASIN=B07D168KXJ
Sinful King (Sinful Empire 1) von [March, Meghan]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.