Was für eine Geschichte….

Hier meine Rezi zu „Ein Punsch zu viel“ von Marit Bernson…..

Zur Story:
Emmi hat die Nase voll von ihrem Job. Drei Tage vor Weihnachten nach einem Abend voller Glühwein und Punsch beschließt sie zu kündigen und schreibt Briefe an alle Kollegen, denen sie noch etwas zu sagen hat. Unter anderem auch an ihren süßen Chef Alex, in den sie schon länger unglücklich verliebt ist. Doch auf der Firmenweihnachtsfeier kommen sich die beiden näher, und Alex bittet um eine Verabredung. Wenn bloß die peinlichen Briefe nicht unterwegs wären. Emmi bleibt nichts anderes übrig, als die Briefe zu beseitigen. Um jeden Preis. (By Marit Bernson)

Mein Fazit:
Mit „Ein Punsch zu viel“ ist Marit Bernson eine tolle Geschichte gelungen, welche mich sehr begeistern konnte…
Der Schreibstil ist von Beginn an sehr flüssig geschrieben, sodass man schon nach kurzer Zeit in die Geschichte um Emmi hineinfindet…
Emmi konnte mich auch als Protagonistin überzeugen. Das Buch besticht mit vielen spannenden, emotionalen, humorvollen wie auch liebevollen Momenten.
Eine tolle Mischung, welche mir schöne Lesestunden bereiten konnte.

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen….

https://www.amazon.de/gp/customer-reviews/R1XNNSYSYRCGRZ/ref=cm_cr_dp_d_rvw_ttl?ie=UTF8&ASIN=B077SGCZPJ

Ein Punsch zu viel von [Bernson, Marit]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.