Trägst du die Münze bei dir …???

Hier meine Rezi zu „Göttliches Schicksal: Calliope“ von Jana S. Morgan….

Zur Story:
Das Leben der neunzehnjährigen Calliope gerät ungeahnt aus den Fugen, als ihr ein Unbekannter eine antike Münze zusteckt. Wer ist dieser Mann mit den mystisch violetten Augen? Seit ihrem Zusammentreffen läuft er ihr ständig über den Weg, nur um dann wortlos zu verschwinden. Es kann kein Zufall sein. Als Callie ihn zur Rede stellen will, passiert etwas Magisches. Mit einem Mal umgibt sie völlige Dunkelheit und nur die Stimme des Unbekannten dringt zu ihr durch. (By Jana S. Morgan)

Mein Fazit:
Vorab möchte ich mich bei der Autorin recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Mit „Göttliches Schicksal: Calliope“ ist Jana S. Morgan nach langer Zeit des Wartens ein Buch gelungen, welches nicht nur optisch durch sein wunderschönes Coverbild besticht.
Es ist auch inhaltlich bedingt durch die Protagonisten Callie und Seth eine Geschichte, welche mich mit seinem flüssigen Schreibstil mit jeder gelesenen Seite mehr und mehr in seinen Bann ziehen konnte.
Weiterhin besticht das Buch mit jeder Menge Überraschungen, welche ich zu Beginn des Buches nicht vermutet hätte.
Wer gerne Bücher liest, und von griechischer Mythologie sowie Magie nicht abgeneigt ist, sollte sich dieses Buch nicht entgehen lassen.

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen.

Göttliches Schicksal: Calliope von [Morgan, Jana S.]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.