Sönne und Thies

Hier meine Rezi zu „Geküsst in Tüll und Gummistiefeln“ von Svenja Lassen…..

Zur Story:
Für Mädchen-Tüdelüt wie Nägellackieren hatte Sönne Matthiesen noch nie viel übrig. Sie verbringt den Tag lieber in Gummistiefeln und packt auf dem Ferienhof mit an, den sie gemeinsam mit ihrem verschrobenen Opa Heinrich betreibt. Leider sperrt der sich beharrlich gegen jede Neuerung. Und als der Hof in finanzielle Schwierigkeiten gerät, setzt er seiner Enkelin plötzlich einen wohlhabenden Käufer aus Hamburg vor die Nase.
Sönne beschließt, diesen Lackaffen schnellstmöglich wieder loszuwerden. Nur leider lässt Thies Beck sich nicht so leicht vertreiben wie erhofft.
Während Sönne alles daransetzt, den Hof zu halten, fällt es ihr jedoch immer schwerer, Thies nicht zu mögen. Dabei kann sie weder Männer in Anzügen noch Städter leiden.
Und rosarote Happy Ends gibt es sowieso nur in Daily Soaps …(By Svenja Lassen)

Mein Fazit:
Vorab möchte ich mich bei der Autorin recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Mit „Geküsst in Tüll & Gummistiefeln“ ist Svenja Lassen ein friesisch herber Liebesroman gelungen, welcher mich begeistern konnte.
Der Schreibstil ist angenehm leicht und flüssig zu lesen und ich habe schnell in die Geschichte hinein gefunden.
Sönne und Thies passen auch perfekt als Protagonisten in die Geschichte. Sie sind sehr authentisch von der Autorin beschrieben worden.
Weiterhin besticht das Buch mit einem passenden Coverbild. Aber auch mit vielen spannenden, emotionalen sowie liebevollen Momenten.
Diese Geschichte muss man einfach gelesen haben.

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen.

https://www.amazon.de/gp/customer-reviews/RT559HHX9PN0Y/ref=cm_cr_dp_d_rvw_ttl?ie=UTF8&ASIN=B07KBGSDLL

Geküsst in Tüll & Gummistiefeln von [Lassen, Svenja]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.