Sexy Mr. Evil

Hier meine Rezi zu „Mister Evil: The Secret Cross“ von Vanity M. Grey….

Zur Story:
Victoria ist nicht begeistert, als sie von ihrem Boss erfährt, dass sie für einen Kollegen im Außendienst einspringen muss. Ihr erster Auftrag führt die Inspektorin des TSO ausgerechnet in den Club THE CROSS. Seit er als Ausgangspunkt für einige Sexualverbrechen ins Licht der Öffentlichkeit rückte, ist er kein Ort, den sie freiwillig aufsuchen würde. Mit Kostüm und Aktentasche gewappnet macht sie sich am Abend auf, um die dunkle Welt des Damian Cross auf Herz und Nieren zu überprüfen.

Damian Cross traut seinen Augen kaum, als Victoria in sein Reich hineinschneit. Sie wirkt wie ein Fremdkörper zwischen den Spielzimmern und Whirlpools, die sich in den Hinterzimmern des angesagten Clubs verbergen. Aber er erkennt recht schnell, dass Victoria nicht ganz die zugeknöpfte Lady vom Amt ist, für die sie sich ausgibt. Das, was sich hinter den verschlossenen Türen abspielt, reizt sie mehr, als sie zugeben will, auch wenn sie von der offensiven Zuschaustellung der Lust an diesem Ort erst abgestoßen ist.

Von der ersten Begegnung an sind Damian und Vicky wie Feuer und Eis. Ein Wort gibt das andere und Vicky fühlt sich dem dominanten Clubbesitzer gnadenlos unterlegen. Sie spürt die Funken, die zwischen ihnen sprühen und weigert sich trotzdem, auf ihren Körper zu hören, der eine ganz andere Sprache spricht als sie selbst.

Als Damian zu einem Termin nach Bridona fliegen muss, nimmt er sie kurzerhand mit. Ein schweres Unwetter zieht auf und der Routineflug gerät zur Katastrophe. Nun kann Damian beweisen, dass er mehr ist als ein düsterer, fieser Bad Boy, der weder Liebe noch Verantwortung kennt. Er rettet sie aus dem Wrack der kleinen Maschine und bringt sie zu einem leerstehenden Haus. Was dort geschieht, wird darüber entscheiden, ob es eine Chance für die beiden gibt. Denn Damian empfindet längst mehr für Victoria, als er zugeben will…(By Vanity M. Grey)

Mein Fazit:
Mit „Mister Evil: The Secret Cross“ ist Vanity M. Grey ein spannender und prickelnder 2. Band ihrer Reihe gelungen, welcher mich überzeugen konnte.
Der Schreibstil ist durchgehend flüssig und fesselnd zu lesen und ich habe schnell in die Geschichte um Victoria und Damian hinein gefunden.
Die beiden sind außerdem als Protagonisten authentisch und sehr passend zum Buch gewählt worden.
Weiterhin besticht das Buch mit spannenden Momenten, welche von der Autorin bis zum Ende aufrecht gehalten werden. Außerdem mit knisternder Erotik.
Eine Geschichte, welche man unbedingt gelesen haben sollte (mit KU gelesen).

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen.

Mister Evil: The Secret Cross (Band 2, Damian & Victoria) von [Grey, Vanity M.]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.