Sehr guter Thriller mit einem brisanten Thema

Hier meine Rezi zu „Marias Versprechen“ von Victoria Krebs….

Zur Story:
In der Dresdner Neustadt wird eine Kinderleiche gefunden, der Fall geht Maria Wagenried ganz besonders nahe. Nicht nur, dass das Mädchen vergewaltigt und brutal getötet wurde. Die Hauptkommissarin ist sich sicher, dass sie die Kleine schon einmal gesehen hat. Nur wo? Und warum wird das Kind von niemandem vermisst? Auf der Jagd nach dem Mörder tun sich immer neue heikle Fragen auf. Doch Maria ermittelt kompromisslos wie nie und gibt stets dieselbe Antwort: Sie wird das Versprechen halten, das sie dem toten Mädchen noch am Fundort gegeben hat…(By Victoria Krebs)

Mein Fazit:
Vorab möchte ich mich bei der Autorin recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Mit „Marias Versprechen“ ist Victoria Krebs ein sehr guter Thriller gelungen, welcher ein extrem brisantes Thema behandelt.
Der Schreibstil ist trotz diesem Themas sehr fesselnd zu lesen, sodass ich das Buch zwar einige Male aus den Händen legen musste, aber dennoch wissen musste, wie es enden würde.
Gerade Maria fand ich als Protagonistin extrem authentisch und habe mit ihr und dem Fall mitgefiebert.
Außerdem hat die Autorin den Spannungsbogen bis zum Schluss aufrecht erhalten.
Die Geschichte ist nicht vorhersehbar und geht vor allem ganz tief unter die Haut.

Wer mit diesem Thema Probleme hat, sollte es nicht lesen. (Triggerwarnung)

Ansonsten bekommt die Autorin von mir, auch für den Mut so ein Buch zu schreiben, 5 Sterne.

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.