Schöne Kurzgeschichte

Hier meine Rezi zu „KHK Kramer – Tod in der Gräfte“ von Jutta Wölk….

Zur Story:
Im Graben des Hertener Wasserschlosses wird eine Leiche aufgefunden. Die Polizei geht von einem tragischen Unfall oder Selbstmord aus.
Obwohl es keine Anhaltspunkte dafür gibt, dass der Tote in der Gräfte einem Verbrechen zum Opfer gefallen ist, folgt Kriminalhauptkommissar Detlef Kramer seinem Instinkt, nimmt Akteneinsicht und geht der Sache nach.
Jasmin Gruber joggt täglich am Fundort der Leiche vorbei und ist um ihre Sicherheit besorgt. Sie recherchiert auf eigene Faust und findet am Tatort einen ungewöhnlichen Gegenstand. Unbewusst werden sie und Detlef Kramer Partner auf der Jagd nach einem Mörder. (By Jutta Wölk)

Mein Fazit:
Vorab möchte ich mich bei der Autorin recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Mit „KHK Kramer – Tod in der Gräfte“ ist Jutta Wölk eine schöne und vor allem spannende Kurzgeschichte gelungen, welche mich begeistern konnte..
Der Schreibstil ist flüssig zu lesen. Außerdem wird der Spannungsbogen von der Autorin bis zum Ende aufrecht gehalten.
Ebenfalls konnten mich die Protagonisten überzeugen.
Das Buch besticht aber nicht nur als Krimi, sondern weißt auch einiges an schwarzem Humor mit auf….

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen….

https://www.amazon.de/gp/customer-reviews/R33WMS1K9FAG5/ref=cm_cr_dp_d_rvw_ttl?ie=UTF8&ASIN=B00QFJSDAO

KHK Kramer - Tod in der Gräfte: Ruhrpott-Krimi-Shorty von [Wölk, Jutta]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.