Packend und hochemotionale Geschichte

Hier meine Rezi zu „Songs of our past“ von Emily Crown….

Zur Story:
Vor drei Jahren musste Carrie Abernathy Knall auf Fall fort aus ihrer Wahlheimat Seattle – und damit auch fort von Evan, dem Sänger der Broken Sons.
Nun ist sie zurück in ihrer Stadt, lässt sich durch die Straßen treiben und gerät zufällig auf ein Konzert der Broken Sons – und schon das erste Lied katapultiert Carrie zurück in ihre gemeinsame Zeit mit Evan. Und mit jedem Song kommen mehr Erinnerungen zurück – von Küssen und Konflikten, von traumhaften Momenten und von dem Liebeskummer, der Carrie nicht mehr verlassen hat, seit sie Evan verlassen hat…(By Emily Crown)

Mein Fazit:
Vorab möchte ich mich recht herzlich beim Piper Verlag sowie Netgalley für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Mit „Songs of our past“ ist Emily Crown eine packende sowie hochemotionale Geschichte gelungen, welche mich überzeugen konnte.
Der Schreibstil ist hier von Beginn an sehr flüssig sowie fesselnd zu lesen, sodass ich ohne Probleme in die Geschichte um Carrie und Evan hinein gefunden habe.
Die beiden waren außerdem als Protagonisten authentisch beschrieben worden.
Weiterhin besticht das Buch neben dem passenden Coverbild auch mit tollen Songtexten im Buch. Aber auch mit dramatischen, liebevollen und vielem mehr.
Eine Geschichte, welche man unbedingt gelesen haben sollte.

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen.

Songs of our past: Roman (12 Songs for Carrie 1) von [Crown, Emily]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.