Montana und Robbie … kann das gut gehen ?

Hier meine Rezi zu „Hot Kisses, Cold Feet“ von Teagan Hunter …

Zur Story:
Neue Stadt, neuer Job und endlich die Chance, ihr behütetes Leben hinter sich zulassen. Montana Andrews trifft bei ihrem ersten Besuch in einer Bar auf Bad Boy Robbie: muskulös, tätowiert und nur auf der Suche nach Spaß. Montana lässt Robbie unbefriedigt mit ihrer Handynummer zurück, als ihr klar wird, was sie gerade getan hat. Robbie kann die schüchterne Südstaatenschönheit nicht mehr aus dem Kopf bekommen. Sie ist das nette Mädchen von Nebenan und deshalb würde sie niemals in einer Kellerbar mit einem Fremden flirten, ihn wild küssen und dann ihre Handynummer rausgeben. Sowas macht man nicht, oder?

Montana weiß, dass sie nicht zusammenpassen, aber sie kann sich nicht von ihm fernhalten. Und ihre Zweifel sind nicht das Einzige, was zwischen ihnen steht … (By Teagan Hunter)

Mein Fazit:
Vorab möchte ich mich bei dem Forever Verlag sowie Netgalley recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Mit „Hot Kisses, Cold Feet: Roman (College Love 3)“ ist Teagan Hunter eine Geschichte über die Protagonisten Montana und Robbie gelungen, die mich überzeugen konnte.
Der Schreibstil ist bei dem Buch von Beginn an sehr leicht wie auch flüssig zu lesen, sodass ich das Buch kaum aus den Händen legen konnte.
Zudem besticht es mit jeder Menge Emotionen, knisternden Augenblicken und einigen Überraschungen.
Robbie und Montana fand ich, obwohl so unterschiedlich, als Protagonisten authentisch und deren Handlungen zudem nachvollziehbar.
Eine Geschichte, die mich absolut überzeugen konnte und die ich sehr gerne empfehle, zu lesen.

Ich gebe dem Buch daher sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen.

Hot Kisses, Cold Feet: Roman (College Love 3) von [Teagan Hunter, Pia Götz]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.