Mal was anderes von der Autorin

Hier meine Rezi zu “Aller guten Dinge” von C. R. Scott ….

Zur Story:
Matt hat alles fest im Griff: Als Geschäftsführer hat er einen durchgetakteten Alltag und behält stets die Kontrolle, anstatt etwas dem Zufall zu überlassen. Damit, dass die lebensfrohe Clara in sein Leben stolpert, hat er zwar nicht gerechnet. Aber gegen die Dämonen in seinem Kopf hat sowieso niemand eine Chance. Warum sollte es bei Clara anders sein? Schließlich hat Matt an seinen Dämonen den größten Gefallen gefunden. (By C. R. Scott)

Mein Fazit:
Vorab möchte ich mich bei der Autorin recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Mit “Aller guten Dinge” ist C. R.Scott dieses Mal eine etwas “andere” Geschichte gelungen, die mich aber dennoch überzeugen konnte.
Der Schreibstil ist sehr flüssig und auch tiefgründig zu lesen, sodass ich mich gut in die Geschichte um Matt und Clara eingefunden habe.
Die beiden fand ich zudem als Protagonisten sehr passend und auch authentisch.
Weiterhin besticht das Buch mit Emotionen, Gefühlen und Hürden, die überwunden werden müssen.
Eine Geschichte, die man gelesen haben sollte.

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne.

Aller guten Dinge von [C. R. Scott]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.