Klasse Buch…..

Hier meine Rezi zu „Left behind: Baylee und Mackenzie“ von Rhiana Corbin…

Zur Story:
Baylee verlässt Daytona, weil Nathan Bishop bei einem Surfunfall ums Leben gekommen ist, denn sie gibt sich die Schuld an seinem Tod. Er hat immer davon gesprochen wieder nach San Clemente zu gehen, also geht Baylee für ihn. Während einer Autopanne lernt sie den Bad Boy Mackenzie Stark kennen. Da Baylee keine Unterkunft hat, geht sie mit ihm, obwohl sie kein gutes Gefühl hat. Doch als sie seine Freunde kennenlernt, will sie die Stadt gar nicht mehr verlassen. Doch dann erfährt sie, wer Mac wirklich ist und da ist es schon fast zu spät, denn Mac hegt mehr als nur freundschaftliche Gefühle für Baylee, die sie heimlich erwidert …(By Rhiana Corbin)….

Mein Fazit:
Vorab möchte ich mich bei der Autorin recht herzlich für das bereitgestellte Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Mit „Left behind – Baylee & Mackenzie“ schafft Rhiana Corbin eine tolle Geschichte, welche mich begeistern konnte…
Der Schreibstil ist von Beginn an leicht und flüssig zu lesen, sodass man sehr schnell in die Geschichte um Baylee und Mackenzie eintaucht.
Auch kommen die Emotionen in dem Buch nicht zu kurz. Man fiebert förmlich mit ….
Baylee und Mackenzie konnten mich als Protagonisten überzeugen. Sie sind äußerst authentisch und sehr liebevoll dargestellt.

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen….

https://www.amazon.de/gp/customer-reviews/RI4XGTTR0TUDO/ref=cm_cr_dp_d_rvw_ttl?ie=UTF8&ASIN=B074S2SB2X

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.