Ich habe es verschlungen….

Hier meine Rezi zu „Raw Love – Gegen alles was war“ von Cherrie Lynn….

Zur Story:
Pokergenie Damien Larson besitzt das Glück des Teufels, so scheint es. Sein Nachtclub ist ein Riesenerfolg und die illegalen Pokerspiele, die nebenbei laufen, spülen ihm noch mehr Geld in die Tasche. Alles scheint ihm in den Schoß zu fallen – nur seine Angestellte Emma Haskell will nichts Privates mit ihm zu tun haben, auch wenn die Funken zwischen ihnen nicht zu ignorieren sind. Doch als ihr spielsüchtiger Bruder einen beträchtlichen Schuldenberg bei Damien anhäuft, macht dieser Boss ihr ein Angebot, das Emma nur schwer ablehnen kann: Er erlässt ihrem Bruder die Schulden, wenn Emma ihm für dreißig Tage gehört … (By Cherrie Lynn)

Mein Fazit:
Vorab möchte ich mich bei Netgalley sowie beim LYX Verlag recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Mit „Raw Love – Gegen alles, was war“ ist Cherrie Lynn ein spannendes sowie prickelndes Buch gelungen, welches ich verschlungen habe.
Der Schreibstil ist sehr flüssig zu lesen und ich habe schnell in die Geschichte hinein gefunden.
Auch sind Damien und Emma als Protagonisten passend zum Buch gewählt.
Weiterhin besticht das Buch mit einen an erotischen Momenten.
Eine Geschichte, welches man unbedingt gelesen haben sollte.

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen.

https://www.amazon.de/gp/customer-reviews/R2MYN8U3ZIOHUS/ref=cm_cr_dp_d_rvw_ttl?ie=UTF8&ASIN=B07G7CV7B8

Raw Love - Gegen alles, was war (Larson Brothers 3) von [Lynn, Cherrie]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.