Große Emotionen, Gefühle und vieles mehr

Hier meine Rezi zu „DIE Musik des Jenseits: Crescendo“ von Carolin Sandner….

Zur Story:
Mike, der ehemalige Sänger der Rockband „The Ravens“ geht ganz auf in seiner Rolle als Hausmann und Vollzeitvater seiner kleinen Tochter Charlotte, während Sarah, die Liebe seines Lebens, Karriere als angehende Staatsanwältin macht.

Ein folgenschweres Unglück wirft Mike völlig aus der Bahn und katapultiert ihn an die Schwelle des Todes.

Kann Sarahs Liebe ihn retten?
Schafft er es, die Grenze zu überwinden und ins Leben zurückzufinden?

Eine Geschichte über die große Liebe zwischen Leben und Tod. (By Carolin Sandner)

Mein Fazit:
Vorab möchte ich mich bei der Autorin recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Mit „Die Musik des Jenseits: Crescendo“ ist Carolin Sandner ein Buch gelungen, welche mich bedingt durch seine großen Gefühle und der transportierten Emotionen überzeugen konnte.
Der Schreibstil ist durchgehend flüssig zu lesen und ich habe ohne Probleme in die Geschichte rund um Mike und Sarah hinein gefunden.
Die beiden konnten mich ebenfalls als Protagonisten überzeugen.
Sie sind authentisch und mit sehr viel Liebe beschrieben worden.
Weiterhin besticht das Buch auch mit Tragik sowie tränenreichen Momenten. Also Taschentücher unbedingt bereitlegen.
Eine Geschichte, die unter die Haut geht, und welcher ich definitiv eine Kaufempfehlung ausspreche.

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne.

Die Musik des Jenseits: Crescendo von [Sandner, Caroline]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.