Emotional bis zum Schluss

Hier meine Rezi zu „Loving my Irish Man“ von Kim S. Caplan ….

Zur Story:
Der Schock sitzt tief, als Fiona ihren Freund mit ihrer Mitbewohnerin in flagranti im Bett erwischt. Um ihren Liebeskummer zu verarbeiten, muss sie dringend Abstand gewinnen. Was liegt da näher, als sich einen lang gehegten Traum zu erfüllen – eine Reise nach Irland. Kaum im Gästehaus eines beschaulichen Dörfchens angekommen, verliebt sich die unverbesserliche Romantikerin nicht nur in die wunderschöne Grüne Insel. Schnell kommt auch ein attraktiver Herzensbrecher ins Spiel – Keegan Burke. Der charmante Ire verdreht ihr völlig den Kopf. Aber warum hat er so viele Geheimnisse? Und wer ist die blonde Schönheit, die plötzlich in seinem Garten steht? Bleibt es nur bei einer heißen Affäre, oder besitzt Keegan doch ein Herz zum Verlieben? Gefühlschaos vorprogrammiert … (By Kim S. Caplan)

Mein Fazit:
Vorab möchte ich mich bei der Autorin recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Mit „Loving my Irish Man“ ist Kim S. Caplan einmal mehr ein emotionaler Liebesroman gelungen, der mich überzeugen konnte.
Der Schreibstil ist hierbei von Beginn an angenehm leicht wie auch gut flüssig zu lesen, sodass ich keinerlei Probleme hatte, mich in die Geschichte um Fiona und Keegan einzufinden.
Beide Protagonisten waren zudem authentisch beschrieben worden und ich habe mit ihnen teilweise echt mitgelitten.
Weiterhin besticht das Buch mit Emotionen, Liebe und einigen Überraschungen.
Ob die beiden am Ende zusammenfinden werden, lest am besten selbst.

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen.

Loving my Irish Man: Liebesroman von [Kim S. Caplan]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.