Eine wirklich schöne Geschichte

Hier meine Rezi zu „Der Tomatenrebell“ von Michael Beisteiner….

Seht ihr das auch? Dort vorne? Hinter dem … eins, zwei, dem dritten Hügel?
Wo dieses Bündel Sonnenstrahlen hinzeigt? Die spitzen, rundlichen Dächer über den kleinen, roten Häuschen? Ja?
Das ist das Dörfchen Paradull. In dem hausen die Paradullis.
Und hört ihr die vielen Vögel? Sie lieben diese grünen Wiesen. Zilpzalps zirpen hier, und auch Gelbspötter, Schwalben und
Braunellen, Zippammern, Zaunkönige und freche Wiesenpieper.
Dort: Zitronengirlitze – und da: jede Menge Waldbaumläufer. Sogar ein Ortolan! Und natürlich Singdrosseln.
Mmh … Dieser Duft von frischen Tomaten! Kein Wunder, wo doch all die Hügel übersät sind davon. Reihe an Reihe an Reihe … Kommt, wir spazieren mal nach Paradull. Bestimmt sind wir dort herzlich willkommen! (By Michael Beisteiner)

Mein Fazit:
Vorab möchte ich mich bei dem Wort weit Verlag recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Mit „Der Tomantenrebell“ ist Michael Beisteiner eine wirklich sehr schöne kurzweilige Geschichte gelungen, welche mich überzeugen konnte.
Der Schreibstil ist angenehm locker und leicht zu lesen. Außerdem fand ich die Zeichnungen im Buch sehr passend gestaltet, mit viel Liebe.
Wer gerne Kurzgeschichten liest, für den ist dieses Buch ein absolutes Muss.

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen.

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.