Eine unterhaltsame Geschichte

Hier meine Rezi zu „Fake Love on Board“ von Tina Keller …

Zur Story:
Holly freut sich riesig auf ihren Urlaub in New York. Zusammen mit ihren schrägen Freunden tritt sie eine Schiffsreise zum Big Apple an. Doch die Reise verläuft völlig anders als geplant, denn leider gibt es an Bord einen Passagier, den Holly niemals wiedersehen wollte: ihren Ex-Freund Sebastian samt neuer Freundin.

Holly schnappt sich kurzerhand ihren attraktiven Tischnachbarn Ben und gibt ihn gegen dessen ausdrücklichen Willen als ihren Freund aus. Als Bens ehemalige große Liebe ebenfalls auf der Bildfläche erscheint, hat er plötzlich nichts mehr dagegen, eine Fake Beziehung vorzugaukeln – heiße Blicke und leidenschaftliche Küsse inklusive.

Bald weiß Holly nicht mehr, was echt ist und was gespielt, und als die ehemaligen Partner wieder Interesse zeigen, ist das Chaos perfekt …. (By Tina Keller)

Mein Fazit:
Mit „Fake Love on Board“ ist Tina Keller ein unterhaltsamer Roman gelungen, welcher mich überzeugen konnte.
Der Schreibstil ist hierbei angenehm leicht wie auch flüssig zu lesen, sodass ich mich bereits nach kurzer Zeit gut in die Geschichte um Holly und Ben einfinden konnte.
Bei Protagonisten waren zudem authentisch beschrieben worden und harmonierten in der Geschichte sehr gut.
Weiterhin besticht das Buch neben den Emotionen und Gefühlen auch mit Humor sowie einigen Überraschungen.
Eine Geschichte, die man auf jeden Fall gelesen haben sollte und die ich sehr gerne empfehle zu lesen. (mit KU gelesen)

Ich gebe dem Buch 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen.

Fake Love on Board von [Tina Keller]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.