Ashley und Sam

Hier meine Rezi zu „Ein Cowboyherz zu Verschenken“ von Mel Woods….

Zur Story:
Als Tochter des Polizeichefs im Westernstädtchen Green Lodge ist es Ashley gewohnt, den Ruf ihres Verlobten Sam zu verteidigen. Der ehemalige Raufbold und Tagelöhner will so gar nicht dem Wunschbild eines Schwiegersohns entsprechen. Aber es schien, als hätte Ashley ihren Sam gezähmt, und sie sind seit fast drei Jahren ein Paar. Doch nun ist alles anders. Ash muss zusehen, wie Sam zu alten Mustern zurückkehrt.

Als eine Countryband mehrere Tage Station im Ort macht, ist ihr trauriges Herz in Gefahr, sich trösten zu lassen. Sie trifft eine Entscheidung, die alles auf den Kopf stellt. Sam merkt das erst, als es schon fast zu spät ist. Aber er ist ein Kämpfer, und als auch er vor eine Wahl gestellt wird, gibt es für ihn kein Zögern.

Wird es Sam gelingen, seine Ashley wiederzugewinnen? Was geschieht, wenn Herz und Verstand nicht mehr in Einklang schwingen? Werden am Ende beide ihre Seele verlieren? (By Mel Woods)

Mein Fazit.
Vorab möchte ich mich bei der Autorin recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Mit „Ein Cowboyherz zu verschenken: (Montana Souls 4: Sam & Ashley)“ ist Mel Woods dieses Mal eine Geschichte gelungen, in den Sam und Ashley als Protagonisten im Vordergrund stehen.
Der Schreibstil des Buches ist hierbei angenehm leicht und flüssig zu lesen, sodass ich ohne Probleme in die Geschichte der beiden hinein gefunden habe.
Das Buch besticht neben dem Coverbild außerdem mit Emotionalität, Liebe und einigem mehr.
Wer gerne wieder zurück nach Montana reist, sollte sich dieses Buch definitiv nicht entgehen lassen.

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen.

Ein Cowboyherz zu verschenken: (Montana Souls 4: Sam & Ashley) von [Mel Woods]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.