Eine schöne historische Liebesgeschichte

Hier meine Rezi zu „Eine einsame Lady“ von Rhiana Corbin…..

Zur Story:
Hazel Cox ist eine begnadete Schneiderin. Sie lebt allein für ihre ausgefallenen Kreationen. Als ein Geldeintreiber ihr den Schuldschein ihres Stiefbruders vorlegt, fällt sie aus allen Wolken. Es ist eine Kundin, die den Kerl in die Flucht schlägt. Madame Belleville, die Bordellbesitzerin der Stadt, bietet Hazel ihre Hilfe an. Hazel soll für Belle arbeiten, um so an das benötigte Geld zu gelangen. Doch plötzlich erhält sie Hilfe von ganz anderer Seite, denn schon lange hat Jamie Darksett, Earl of Wehterby eine Auge auf Hazel geworfen … doch lässt das ihr stolzes Herz zu? (By Rhiana Corbin)

Mein Fazit:
Vorab möchte ich mich bei der Autorin recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Mit „Eine einsame Lady“ ist Rhiana Corbin eine eine schöne historische Liebesgeschichte gelungen, welche mich überzeugen konnte.
Der Schreibstil ist von Beginn an angenehm flüssig zu lesen und ich habe schnell in die Geschichte um Hazel und Jamie hinein gefunden.
Die beiden sind außerdem als Protagonisten authentisch beschrieben worden.
Weiterhin besticht das Buch mit einem wundervollem Coverbild. Aber auch mit spannenden, prickelnden und erotischen Momenten.
Wer gerne Bücher aus diesem Genre liest, für den ist das auf jeden Fall must read.

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen.

Eine einsame Lady (Lady-History 2) von [Corbin, Rhiana]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.