Rigga und Jenny

Hier meine Rezi zu „Yes, Sir: Dark is the colour“ von Angelina Conti… RiggaSie ist kratzbürstig und frech, aber hinter dieser Fassade versteckt sie nur ihre Verletzlichkeit. Ich habe die Narben unter ihren weiten Pullovern gesehen. Jeder, der das Black Kitten betritt, erkennt früher oder später, dass er nur geglaubt hat, seine Grenzen zu kennen.[…]

Muss man gelesen haben

Hier meine Rezi zu „The Millionaires Club: Dark (Part 1) von Victoria Veel…. Zur Story:Außer schönen Frauen, luxuriösen Parties und hochprozentigen Drinks hat Millionärserbe Ryan Hayes nicht viel im Kopf, bis sein Vater ihm ein Ultimatum stellt- Verlobe dich innerhalb der nächsten sechs Monate, oder sieh keinen Cent von deinem Erbe. Was sein Vater nicht[…]

Eine Geschichte, welche man gelesen haben sollte

Hier meine Rezi zu „Marco und Dima“ von Bela Vivo….. Zur Story:Berlin 1993. Der arbeitslose Skinhead Marco macht – wie viele andere in Deutschland – Einwanderer und Asylanten für seine missliche Lage verantwortlich.Eines Abends trifft er in einer Kneipe auf den jungen Spätaussiedler Dima, der erst vor Kurzem mit seiner Familie von Russland nach Deutschland[…]